USA 2008

USA 2008

Mit dem Motorrad durch den Nordwesten der Vereinigten Staaten

SAN FRANCISCO – WINNEMUCCA – SALT LAKE CITY – BEAR LAKE – JACKSON – GRAND TETON – YELLOWSTONE NATIONALPARK – OREGON TRAIL – CRATER LAKE – REDWOODS STATE PARK – LOST COAST – LASSEN VOLCANIC NATIONAL PARK – NEVADA CITY – SAN FRANCISCO

zwei Harley Davidson Road King - zwei Honda Goldwing - ein Ford Mustang

Und wieder hat es mich nach Amerika gezogen. Diesmal war auch Sissi mit dabei. Und auch sie hat sich ein Motorrad ausgeliehen.

In den ersten vier Tagen haben wir uns San Francisco angesehen. Danach fuhren Sissi und ich mit je einer Harley Davidson Road King, Werner und Stefan mit je einer Honda Goldwing und Walter mit einem Ford Mustang als Begleitfahrzeug über Winnemucca nach Salt Lake City um dort sowohl die Salzseen als auch die Tempelanlagen der Mormonenhauptstadt zu besichtigen. Danach führte uns die, von Werner zusammengestellte, Route über den Bear Lake und Jackson zum Yellowstone Nationalpark, für den wir uns immerhin einen ganzen Tag Zeit nehmen konnten. Hier fanden wir eine sehr imposante und noch teilweise schneebedeckte Landschaft vor, die vor allem durch die sehr farbenfrohen Kontraste beeindruckte. Vom Yellowstone Nationalpark ging es streckenweise über den Oregon Trail weiter nach Boise und zum Crater Lake National Park, der für seinen tiefblauen Kratersee bekannt ist. Ein weiteres Highlight auf dem Weg zurück nach San Francisco war die Lost Coast und die Avenue of the Giants mit ihren enorm hohen Redwood-Bäumen.

Alles zusammen war es ein anstrengendes (5.300 km) aber wirklich beeindruckendes Erlebnis.

USA2008 gesamt 5300 km

weiter zu:          San Francisco          Rundreise

wähle hier oder im Menü

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*